Mallorcas ältestes Weingut

  • 19 October 2013
  • Redakteur
Bodega Ribas

Im Jahre 1711 begann Pedro Ribas de Cabrera mit dem Bau einer Bodega. Die Familie Ribas widmete sich seit je her dem Anbau der auf der Insel traditionell genutzten Kulturpflanzen wie Wein und Oliven. Seit dieser Zeit wurde Ca´n Ribas, dem Hause Ribas, ununterbrochen Wein ausgebaut, der von Jahr zu Jahr immer mehr Anerkennung fand. Diesen guten Ruf erwarb man sich schon im vorletzten Jahrhundert, als man auf der nationalen Weinausstellung des Jahres 1877 mit der „Medaille de Perfección“ ausgezeichnet wurde. Die Nachfahren von Pedro Ribas versuchen sein Werk fortzuführen und entsprechend seiner Lebensauffassung zu arbeiten, die vor allem vor der Achtung der Tradition sowie der Liebe zu einer rundum guten Arbeit geprägt ist.

Als "la grande dame" des mallorquinischen Weinbaus ist unzweifelhaft Maria Antonia Oliver von der Bodega Ribas in Consell zu bezeichnen. 1986 übernahm sie den Familienbetrieb und begann, neben dem Verkauf am offenen Fass (a granel) auch Qualitätswein in Flaschen abzufüllen. Mit dem „Ribas de Cabrera“ fuhr die Direktorin große Erfolge ein. Seit einigen Jahren steht ihr mit der Tochter Araceli Servera Oliver eine studierte Önologin zur Seite. „Als ich damals beschloss, das Weingut Bodega Ribas in siebter Generation weiterzuführen, griffen sich alle an den Kopf“, erinnert sich Maria Antonia Oliver. Eine Frau in einer traditionellen Männerdomäne war gewöhnungsbedürftig.